Praxis Dr. Klossok > Leistungen > Kronen und Brücken > Welches Material - Kronen und Brücken von Dr. Klossok in Boppard

Welches Material

Kronen und Brücken, modern und ästhetisch

Bei der Herstellung von Kronen und Brücken dient uns die Natur als Vorbild. Die Verwendung von moderner Vollkeramik ermöglicht es uns, das Aussehen und die Funktion der neuen Zähne perfekt an die natürlichen Zähne anzupassen. Keramik ist vom Aufbau dem Zahnschmelz sehr ähnlich (beides sind kristalline Gefüge). Daher ist eine Vollkeramikkrone optisch nicht von einem natürlichen Zahn zu unterscheiden. Auch die Bioverträglichkeit der modernen Keramiken ist optimal, da diese vom menschlichen Körper nicht als Fremdkörper erkannt wird.
Es gibt verschiedene Vollkeramiksysteme, die je nach den individuellen Erfordernissen zum Einsatz kommen. Man unterscheidet Glaskeramiken, die bei Inlays, Kronen und Veneers verwendet werden und Lithiumdisilikat-Keramik, einem sehr harter Werkstoff, welcher hauptsächlich bei Einzelkronen und Teilkronen eingesetzt wird. Für die Herstellung von Vollkeramikbrücken wird Zirkon verwendet, eine sehr bruchfeste Keramik. Damit ist es möglich, auch sehr große Brücken aus Vollkeramik zu fertigen.

Als Alternative zu Vollkeramik können Kronen und Brücken auch aus Metallkeramik gefertigt werden. Dabei besteht der innere Teil des Zahnersatzes aus Metall. Dieser Metallkern ist von außen nicht sichtbar und verleiht der Konstruktion eine hohe Stabilität. Das Metallgerüst wird außen mit Keramik beschichtet (verblendet), so dass die neuen Zähne gut an die natürlichen Zähne angepasst werden und praktisch nicht auffallen. Die Vorteile von Metallkeramik liegen vor allem in dem etwas günstigerem Preis und der über 50-jährigen Erfahrung der Zahnmedizin mit diesem Werkstoff.